de | en
Header

Ausbildung

Zurzeit werden in Österreich verschiedenste Aus-, Fort- und Weiterbildungen auf dem Gebiet der Osteopathie angeboten. Die Osteopathie unterliegt derzeit noch keiner gesetzlichen Reglementierung. Deshalb werden vonseiten der OEGO nur bestimmte Osteopathieausbildungen anerkannt. Dies soll der Qualitätssicherung der Ausbildung und Ausübung von Osteopathie, vor allem aber dem Schutz von Patient_innen, dienen. Die Ausbildungskriterien der OEGO definieren das Minimum an beruflichen Kompetenzen für sicheres osteopathisches Arbeiten. 


Geeignete Ausbildungen sind:

POSTGRADUALE AUSBILDUNG MIT MEDIZINISCHEM BASISBERUF:

Medizinische Basisberufe: Nach der derzeit gültigen Gesetzeslage sind Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Physiotherapeut_innen zur Ausbildung zugelassen. In früheren Jahren wurden auch andere med. Berufsgruppen zur Ausbildung zugelassen. 

Postgraduale Ausbildung: Postgraduale Ausbildungen sollten mindestens 5-6 Jahre Ausbildungsdauer mit 1500 Präsenzstunden und einem Abschluss als DO, BSc Osteopathie oder MSc Osteopathie umfassen.
Die klinische Abschlussprüfung muss jedenfalls absolviert worden sein; der Titel selbst ist für eine Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich.

GRUNDSTÄNDIGE AUSBILDUNG OHNE MEDIZINISCHEN BASISBERUF:

Ordentliche Mitglieder der OEGO ohne medizinischen Basisberuf müssen die Matura oder ein Maturaäquivalent (oder Studienberechtigungsprüfung) sowie eine grundständige Osteopathieausbildung vorweisen. Diese Ausbildung sollte mindestens 4-5 Jahre Ausbildungsdauer mit 4200 Präsenzstunden und einem Abschluss als DO, BSc Osteopathie oder MSc Osteopathie umfassen
.


Die klinische Abschlussprüfung muss jedenfalls absolviert worden sein; der Titel selbst ist für eine Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich.

AUSBILDUNG IN ÖSTERREICH

Wiener Schule für Osteopathie (WSO)

1991 in Wien gegründete Schule, die Standorte in Wien und Klagenfurt führt.
 Die Ausbildung schließt mit dem Titel Master of Science (Osteopathie) und DO (Diplom-Osteopath) ab. Dieser Universitätslehrgang wird in Kooperation mit der Donau-Universität Krems (DUK) in Krems abgehalten.

Die WSO ist Mitglied des Osteopathic European Network (OsEAN) und arbeitet eng mit allen nationalen und internationalen Organisationen zusammen.

www.wso.at

Internationale Akademie für Osteopathie (IAO)

1987 in Belgien gegründete Schule, die seit 2004 Standorte in Wien und Innsbruck führt.
 Die Ausbildung schließt mit dem Titel Master of Science (Osteopathie) und DO (Diplom-Osteopath) ab. Dieser Universitätslehrgang wird in Kooperation mit der University of Applied Sciences Tyrol (fhg) abgehalten.

www.osteopathie.eu

Zahlreiche Anbieter von Einzelkursen

Die OEGO erkennt nur Teilzeitausbildungen mit einem Mindestumfang von 1500 Stunden in 5–6 Jahren an.